zeitmanagement 2017 thsHausaufgaben machen, lernen für Schulaufgaben und dann vielleicht auch noch in den Sportverein gehen oder sich mit Freunden treffen: Es gibt viele Aufgaben und Termine, die unsere Fünftklässler ...

 

 

schon im Blick haben müssen. Gerade wenn das Zeugnis naht, geht es wieder hoch her am Nachmittag und man muss sehen, wie man seinen Verpflichtungen nachgeht.

Diese und andere Probleme klären unsere Schüler im Fach „LKW – Lernen, Können, Wollen“ bei unserer Schulpsychologin Frau Schriefer, das an unserer Realschule Kösching speziell für unsere 5. Klassen entwickelt wurde. Zur unterstützenden Vorbereitung hat sich die Klasse 5a bei Herrn Schneider in diesem Sinne aber auch einmal unsere schuleigenen iPads „geschnappt“ und ist das ganze Problem „digital“ angegangen.

Auf der Bildungsplattform „Planet Schule“ wird das interaktive Lernspiel „Zeitmanagement“ angeboten, das eigens auf die Belange von Schülern zugeschnitten ist. Bei dem Spiel selbst sind typische Fragen des Alltags zu klären, wie die Beschreibung des Programms auf der Homepage am schnellsten verdeutlicht:

„So viel zu tun, so wenig Zeit! In diesem interaktiven Lernspiel schlüpft man in die Rolle eines Schülers, der um 14 Uhr nach Hause kommt. Es stehen verschiedene Aufgaben an, doch was soll man zuerst erledigen? Hausaufgaben machen, für eine Prüfung lernen, sich mit dem besten Freund treffen oder doch erst einmal ein bisschen im Internet surfen?“ (Ausschnitt aus der Spielbeschreibung)

Auch für unsere Schüler der 5a waren die Aufgaben und Entscheidungen eine kleine Herausforderung. Es galt Prioritäten zu setzen und dabei weder Termine zu vergessen noch Pflichten zu vernachlässigen.

Am Ende der Klassenleiterstunde, in der das Lernspiel „Zeitmanagement“ getestet wurde, erhielten alle Schüler noch ein Feedback des Computerprogramms: So erfuhren sie, welcher „Organisationstyp“ sie am ehesten sind und welche Kompetenzen sie jetzt schon besitzen. Um seine Zeit noch besser zu „managen“, bekam man aber natürlich auch Tipps. Manche Schüler waren selbst von ihren ungeahnten Stärken überrascht oder waren so vertieft in ihr Zeitmanagement, dass sie gar nicht merkten, wie schnell die Zeit verging (vgl. Fotos).

(Clemens Schneider, Klassenleiter 5a)

  • zeitmanagement_2017_01
  • zeitmanagement_2017_02
  • zeitmanagement_2017_03
  • zeitmanagement_2017_04
  • zeitmanagement_2017_05
  • zeitmanagement_2017_06
  • zeitmanagement_2017_07
  • zeitmanagement_2017_08
  • zeitmanagement_2017_09

 

Go to top