luther 2017 ths„Wenn morgen die Welt unterginge, würde ich noch heute ein Apfelbäumchen pflanzen!“ Zum 500jährigen Jubiläum des Thesenanschlags Martin Luthers an ...

 

 

der Schlosskirche zu Wittenberg wurde in der Lernwerkstatt der RSK eine große Ausstellung eröffnet. Die Exponate wurden mit verschiedenen Schülergruppen konfessionsübergreifend im Religions- und Ethikunterricht erarbeitet. Während der zweiwöchigen Schau, die vom 23.10. bis zum 10.11. zu besichtigen war, konnten alle Klassen mit ihren Klassenlehrern viele interessante Dinge über das Leben und Wirken des großen Reformators erfahren und auch selbst aktiv werden, denn die motivierenden Ausstellungsobjekte erforderten auch das Mitwirken der Besucher. So konnte man bei einer Schulhausrally ein Rätsel über Martin Luther lösen, verschiedene Spiele zur Thematik ausprobieren oder sich beim Lauschen der Audioplakate über die Fakten der Reformation informieren lassen. Des Weiteren gab es ein Rollenspiel zum Ablasshandel, welches die Besucher mit Kostümen und Requisiten aufführen konnten sowie Modelle der Schlosskirche, der Wartburg und von Luthers Wohnhaus in Eisenach. Großen Anklang fand auch die Thesentür, an der die Schülerinnen und Schüler selbst neue Thesen anschlagen konnten. Bei der Vernissage am 26.10. ließ es sich Herr Buchhorn nicht nehmen, ganz im Sinne Luthers ein Apfelbäumchen zu pflanzen, um an das berühmte Zitat des Reformators zu erinnern.

(Stefanie Reisnecker)

  • luther_2017_01
  • luther_2017_02
  • luther_2017_03
  • luther_2017_04
  • luther_2017_05
  • luther_2017_06

 

Go to top