Jede Klasse übernimmt Verantwortung für ein Patenkind

Verantwortung für andere: Jede Klasse unserer Schule unterstützt ein Patenkind aus Südafrika und hilft ihm, den von Armut geprägten Alltag zu bewältigen. Dafür sammeln die Schüler monatlich einen geringen Geldbetrag (1,50 Euro) ein.

Durch gegenseitige Briefwechsel wissen die Schüler, wie es "ihrem" Patenkind geht und können an dessen Leben teilnehmen.

Neben unserer Schule wird dieses Projekt, das vom Verein Siyabonga organisiert wird, auch von zwei Nachbarrealschulen mitgetragen: der Realschule am Keltenwall (Manching) und der Ludwig-Fronhofer-Realschule (Ingolstadt).

siyabonga„Siyabonga – Helfende Hände für Afrika e.V.“: Der gemeinnützige Verein wird von Ingrid Geisenfelder, ehemals Lehrerin an der Realschule Kösching, geleitet. Er ist in zwei Townships in KwaZulu-Natal an der Ostküste Südafrikas tätig und unterstützt in Zusammenarbeit mit dem südafrikanischen Partnerverein „Siyabonga – Helping Hands for Africa“ im Moment 660 Kinder, von denen die meisten durch Aids zu Halb- oder Vollwaisen geworden sind. Das vorrangige Ziel des Vereins ist es, diese Kinder zu betreuen, ihnen in ihrer aktuellen Notlage zur Seite zu stehen und ihnen durch schulische und berufliche Ausbildung Zukunftsperspektiven zu vermitteln.

Die direkten Hilfeleistungen für die Kinder beinhalten unter anderem die Bezahlung von Schulgeld, Schulmaterialien, Schuluniform und Schulausflügen. Nach dem Unterrichtsende kommen die Kinder täglich in eines der beiden vereinseigenen Bildungszentren, erhalten dort eine nährstoffreiche Mahlzeit und nehmen an einem klar strukturierten Förderprogramm teil, bei dem sich Lernen (Lese-, Englisch-, Mathematik- und Computerunterricht und Gesprächskreise), Spielen und Sport abwechseln. In „Life Skills“-Kursen werden Themen wie HIV/AIDS, sexuelle Aufklärung, Berufsvorbereitung oder Hygiene und Gesundheit behandelt. Darüber hinaus spielt die Vermittlung von Werten eine wichtige Rolle. Auch in der Ferienzeit sind die beiden Siyabonga-Zentren eine willkommene Anlaufstelle für die Kinder und Jugendlichen.

Vormittags werden in den Siyabonga-Zentren Kleinkinder betreut. Tägliche Bildungsangebote geben auch Erwachsenen die Möglichkeit, durch eigene Initiative (Teilnahme an Näh-, Stick- und Computerkursen oder am Gartenprojekt) einen Weg aus der Armut zu finden.

Weitere Informationen unter www.siyabonga.org

 

Unterstützung des Projektes: Die Schüler, Eltern und Lehrer der Realschule Kösching unterstützen das Patenprojekt, indem sie einen Teil des Erlöses von schulischen Veranstaltungen für Siyabonga spenden.

Im Schuljahr 2014/15 organisierte die SMV den dritten Siyabongalauf an der Realschule Kösching. Ziel dieses Wohltätigkeitslaufes war es, einen Beitrag für die Mittagsverpflegung der Kinder in den beiden Siyabonga-Zentren zu leisten. Ungefähr 450 Schüler und Lehrer beteiligten sich daran mit großem Eifer und erliefen einen stolzen Geldbetrag von 7913,40 €. Ein herzliches „Siyabonga“ (das ist Zulu und heißt „wir danken“) an alle, die großen Spaß daran gefunden haben „laufend Gutes zu tun“.

Reiseeindrücke der Schülerreise 2013: Dreißig Schülerinnen und Schüler aus den Realschulen Kösching, Manching und der Fronhofer Realschule Ingolstadt sowie zwölf Erwachsene machten sich zu Beginn der Sommerferienauf nach Südafrika.In einer von Siyabonga-Mitbegründer Hanns-Hinrich Sierck organisierten Reise wollten sie Land und Leute erleben und die Patenkinder besuchen. Nach knapp vierzehn Tagen mit unfassbar vielen Eindrücken ging es dann wieder zurück nach Deutschland. Sowohl für die Schüler als auch für die begleitenden Lehrer war dies eine gewinnbringende Erfahrung fürs Leben.

 

werte

Neben der direkten Hilfe vor Ort, sollen unsere Schüler auch lernen und erfahren, dass wir Verantwortung für unsere Mitmenschen übernehmen können und müssen.
Deshalb hat unsere Schule dieses Projekt als Beitrag zur Initiative "Werte machen stark" des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus gemeldet.

 

 

 

 

(Hinweis: Das Kopieren bzw. Herunterladen von Bildern ist aus urheber- und persönlichkeitsrechtlichen Gründen nicht erlaubt!)

 

  • siyabonga_2015_001
  • siyabonga_2015_002
  • siyabonga_2015_003
  • siyabonga_2015_004
  • siyabonga_2015_005
  • siyabonga_2015_006
  • siyabonga_2015_007
  • siyabonga_2015_008
  • siyabonga_2015_009
  • siyabonga_2015_010
  • siyabonga_2015_011
  • siyabonga_2015_012
  • siyabonga_2015_013
  • siyabonga_2015_014
  • siyabonga_2015_015
  • siyabonga_2015_016
  • siyabonga_2015_017
  • siyabonga_2015_018
  • siyabonga_2015_019
  • siyabonga_2015_020
  • siyabonga_2015_021
  • siyabonga_2015_022
  • siyabonga_2015_023
  • siyabonga_2015_024
  • siyabonga_2015_025
  • siyabonga_2015_026
  • siyabonga_2015_027
  • siyabonga_2015_028
  • siyabonga_2015_029
  • siyabonga_2015_030
  • siyabonga_2015_031
  • siyabonga_2015_032
  • siyabonga_2015_033

 

Go to top